Wenn Sie bisher im Terminaldienst mit den Bordmitteln des rdp-Protokolls gedruckt haben, kennen Sie die Probleme:
    1. Einige Drucker sind vom Treiber her nicht geeignet (z.B. Meldungen in der Konsole des Terminalservers)
    2. Druckertreiber auf dem Server behindern sich gegenseitig
    3. Auf einem Clienten wird ein neuer Drucker installiert und es fehlt auf dem Server der Treiber
    4. Einige Drucker verweigern generell ihre Funktion in einer Terminalsession
    5. Die Sessionnummer im Druckernamen ändert sich ständig, einige Programme haben damit Probleme
    6. Es werden alle lokalen Drucker auf dem Terminalserver abgebildet
    7. Es kann kein anderer Drucker als Standard in der Session gesetzt werden als auf dem lokalen System
    8. Wenn der Terminalserver keiner Domäne angehört sieht jeder User die Drucker der anderen User
    9. Die Datenkompression während der Übertragung zum Client ist gering
  10. Ihre 32bit Clients sollen mit einem 64bit Terminalserver arbeiten, es stehen aber keine 64bit Druckerreiber zu Verfügung. 
Dann können Sie diese Probleme durch den Einsatz von SLIMPRINTER lösen!
    * Nur noch zwei Universaltreiber auf dem Server
    * öffentliche und private Drucker
    * unabhängiger Standarddrucker
    * kein administrativer Aufwand auf dem Server
    * Unterstützung von A0 wie auch BON Druckformaten
    * Verbindungen von 32bit an 64bit und umgekehrt für alle Drucker möglich

Wichtiger Hinweis !
In letzter Zeit gab es immer wieder Probleme mit einigen Virenscannern!
False Positive Erkennungen behinderten die Installation und Funktion von Slimprinter.
  Die korrekte Installation kann folgendermassen kontrolliert werden:
  *Serverinstallation:
   Die Dienste 'Slimprinter' und 'Slimstarter' müssen installiert und gestartet sein,
   (in %windir%\system32 bzw %windir%\syswow64 die Dateien TSPrintService.exe und SlmStartSvc.exe)
   die Universaldruckertreiber 'WIT Universal' und 'WIT Universal2' müssen in den Eigenschaften
   des Druckservers als installiert angezeigt sein,
   dem Spoolverzeichnis (%windir%\system32\spool\printers) muss die Gruppe 'jeder' mit Vollzugriff zugeordnet sein,
   durch den Start des Dienstes 'Slimprinter' werden die Eigenschaften der Universaltreiber ausgelesen
   und in die Registry geschrieben (unter HKCC\Software\WIT\Slimprinter müssen die Einträge (REG_SZ)
   'WIT2Papers','WIT2Resolutions','WITPapers' und 'WITResolutions' vorhanden und mit Werten gefüllt sein.
   Nach dem Anmelden eines Clients mit aktiviertem Slimprinterclient muss für die Sitzung ein Prozess
   TSPrintSessionSvr.exe im Taskmanager sichtbar sein.

  *Clientinstallation:
   in %windir%\system32 und %windir%\syswow64 (bei 64bit Clients) müssen die Dateien Slimprin.dll,SlimManager.dll und SlimDrucker.exe vorhanden sein
   der aktivierte Slimprinterclient erzeugt in der Registry den Eintrag
   HKCU\Software\Microsoft\Terminal Server Client\Default\Addins\Slimprinter\Name=C:\system32\slimprin.dll